Aktuelles

  

                           
 Seiten     1 2            
 

Finaltag:

Der Finaltag beim Bondor-Cup in Hanstedt hatte es noch einmal ins sich. Im Endspiel sahen die knapp 150 Zuschauer eine spannende Begegnung zwischen dem VfL Jesteburg und dem TV Meckelfeld. Es ging auf und ab, beide Teams hätten den Cup nach Hause holen können. Am Ende machten es die "Bravehearts" und sicherten sich den Titel mit einem knappen 3-2 Sieg. Für die Blank-Elf trugen sich dabei Jan Gatzki und Daniel Subasic in die Torschützenliste ein, der dritte Treffer war ein Eigentor. Den Rüsselkäfern blieb also das nachsehen, im Spiel hatten Philipp Greve und Tobi Nehl getroffen.

Zuvor wurde ja bereits das Spiel um Platz 3 angepfiffen. Dort traf der TSV Auetal auf den VfL Maschen. Der Klassenunterschied machte sich auch in Toren bemerkbar, so dass die Geißkatzen verdient auf das Podium springen konnten. Die Treffer markierten Felix Beck und Heiko Spee. Alles in allem ziehen sowohl die angetretenen Teams aber vor allem der Gastgeber aus Hanstedt ein rundum positives Fazit der Turnierwoche - im nächsten Jahr soll dann der zweite Streich folgen... Das Schlusswort gehört dann dem Ausrichter: !"Der MTV Hanstedt bedankt sich bei allen Mannschaften, Schiedsrichtern, Fans und Helfern für eine reibungslose Turnier-Woche.""

Ergebnisse vom Samstag
                
   
Spiel um Platz 3           Auetal - Maschen                            2:0
                   
Finale    Meckelfeld - Jesteburg                 3:2



TV Meckelfeld gewinnt den 1. Bondor-Cup

TSV Auetal gewinnt das kleine Finale 

Finaltag des 1. Bondor-Cups des MTV Hanstedt: Dabei bekamen die erneut 150 Fans im Auepark zum Abschluss zwei sehenswerte Partien geboten. Im Spiel um Platz 3 schlug ein spielfreudiger TSV Auetal den VfL Maschen mit 2:0. Die Tore erzielten Felix Beck und Heiko Spee. Die Auetaler imponierten beim Hanstedter Turnier. Felix Beck, der vom Lüneburger SK Hansa zurückkam, war bereits die erhoffte Verstärkung. In der gezeigten Form dürften die „Geikatzen“ in der Bezirksliga diesmal nicht mehr gegen den Abstieg spielen. Trotz der Niederlage wussten auch die Maschener zu gefallen, spielten sich viele Chancen heraus, waren im Strafraum jedoch ohne Durchschlagskraft. In dieser Form könnte der langjährige Oberligist in der Kreisliga eine Verfolgerrolle spielen.

Meckelfeld und Jesteburg überzeugen spielerisch

Im Endspiel standen sich erwartungsgemäß die Bezirksligisten TV Meckelfeld und VfL Jesteburg (3:2) gegenüber. Die Tore schossen Jan Gatzki, ein Eigentor und Marco Beecken. Für die „Rüsselkäfer“ trafen Philipp Greve und Tobias Nehl. Die „Bravehearts“ dominierten die erste Hälfte. In der Halbzeitpause wechselte TVM-Trainer Bodo Blank die herausragenden Dennis Weihe und Silko Fraerks aus. Unter anderem deshalb kam der VfL nach der Pause ins Spiel und dominierte. Tobias Nehl war dabei ein steter Unruheherd und von der TVM-Abwehr nicht in den Griff zu kriegen. Nach der Partie übergab Wilhelm Lathus vom Hauptsponsor Bondor (ein edles Rapsöl) den Pokal an TVM-Kapitän Sascha „Zachi“ Sobkowiak.

Von Kaj Mortensen                                          Quelle: myfussi.de

Tag 5:  

Seit Freitagabend stehen nun endgültig die Finalspiele für den Samstag fest. Der VfL Jesteburg gewann das letzte Gruppenspiel souverän mit 3-1 gegen Rosengarten (Tore: Greve, Luwawano, Eich / )und steht damit im Finale des Bondor-Cups gegen den zweiten Finalisten TV Meckelfeld. Beide Teams blieben ohne Niederlage und stehen absolut verdient im Finale. Im letzten Vorrundenspiel der Gruppe B bezwang zudem Kreisliga-Aufsteiger SV Bendestorf am Freitagabend noch die Elf aus Maschen und holte den ersten Dreier. Kevin Struwe und Pascal Schulz konnten sich beim 2-0 Sieg in die Torschützenliste eintragen. Nichtsdestotrotz bestreitet der VfL Maschen morgen das Spiel um Platz 3 gegen den TSV Auetal und konnte den zweiten Tabellenplatz in der Gruppe B damit verteidigen. Ein letztes Mal treffen sich die Landkreisteams nun am Samstag im Hanstedter Auepark und werden einen erfolgreichen Auftakt der ersten Bondor-Cups beenden. 

 

Ergebnisse vom Freitag:
     
Gruppe B: FC Rosengarten (B2) - VfL Jesteburg (B3)                     1:3
     
  VfL Maschen (B4) - SV Bendestorf (B1)                     0:2



Fünfter Tag des 1. Bondor-Cups in Hanstedt

Erster Erfolg für SV Bendestorf



"Rüsselkäfer" krabbeln ins Finale

Er gewann gegen den Kreisliga-Favoriten FC Rosengarten mit 3:1. Im letzten Vorrundenspiel holt sich Kreisliga-Aufsteiger SV Bendestorf das erste Erfolgserlebnis des Turniers und schlägt den VfL Maschen mit 2:0. Die Tore erzielten Kevin Struwe und Pascal Schulz.

 

Am Sonnbend steigen die Finalspiele

Am Sonnabend geht der 1. Bondor-Cup mit den Finalspielen zu Ende. Um 14 Uhr spielen im Hanstedter Auepark um Platz 3 der TSV Auetal gegen den VfL Maschen. Um 16 Uhr steigt das Finale zwischen den Bezirksligisten TV Meckelfeld und VfL Jesteburg.

 

Von Kaj Mortensen                                          Quelle: myfussi.de



Tag 4:

Am Donnerstagabend standen beim Bondor-Cup die letzten beiden Spiele der Gruppe A an. Im ersten Spiel des Abends erkämpfte sich der Gastgeber aus Hanstedt ein achtbares 2-2 Remis gegen die Geißkatzen. Der 2-Tore Vorsprung, herausgeschossen durch Treffer von Spee und Hustedt, wurde durch Gebauer und später ein Eigentor wieder egalisiert.

Im zweiten Spiel des Abends behielten die "Bravehearts" ihre weiße Weste und schlugen nach zuvor bereits zwei Erfolgen nun auch Ashausen deutlich mit 4-1. Auf Meckelfelder Seite trafen Neuzugang Subasic, Wagner, Weihe sowie Iliev. Den Ehrentreffer für die Ashäuser markierte Mikko Schwan. 

Die Ergebnisse von Donnerstag
     
Gruppe A: TSV Auetal (A2) - MTV Hanstedt (A3) 2:2
     
  MTV Ashausen (A4) - TV Meckelfeld (A1) 1:4


Tag 3:
Am dritten Turniertag bekamen die Zuschauer ordentlich was zu bestaunen - die Team geizten alles andere als mit Toren.  Vor 150 Zuschauer gab es ein wahrhaftes Torfestival im Auepark. Den Anfang machten die Geißkatzen und schickten die Ashäuser Schröder-Elf mit 5-1 nach Hause. Das Offensive-Trio der Toppensteder zeigte sich in exzellenter Frühform, so dass Beck, Spee und Weiß machen konnten was die wollten. Philipp Kremer gelang lediglich der Ehrentreffer per Strafstoß.
Beim Derby Jesteburg gegen Bendestorf fielen auch reichlich Tore. Am Ende hieß es 5-0 für die Rüsselkäfer gegen den kleinen Nachbarn. Klar und deutlich hatte man Spiel und Gegner dominiert, Timo Classen, 2x Leon Frommann, Scholz und ein Eigentor machten den Kantersieg perfekt. Für eine kleine Überraschung sorgte dann der VfL Maschen, der die bis dato so starken Rosengartener mit 4-1 in die Schranken verwies. Gio Düring, Hüsch und 2x Völz trafen für die Cornehl-Elf, für Rosengarten netzte Nils Niemeyer. 

 

Die Ergebnisse vom Mittwoch

 

 

 
Gruppe A:

TSV Auetal (A2) - MTV Ashausen (A4)     

5:1

     
Gruppe B: SV Bendestorf (B1) - VfL Jesteburg (B3) 0:5
     
  FC Rosengarten (B2) - VfL Maschen (B4) 1:4



Jetzt haben sie sich warmgelaufen

16 Tore am dritten Tag des Bondor-Cups



"Geißkatzen" schon in Frühforem

Jetzt haben sich die Mannschaften warmgespielt: Mit 16 Toren verwöhnten die Teams am dritten Tag des Bondor-Cups im Hanstedter Auepark ihre Zuschauer. Die dankten es ihnen, denn mit 150 Fans gab es trotz des Regens erneut eine steigende Zahl. Der Besuch sollte sich lohnen, denn in allen drei Spielen gab es Siege, die man in dieser Höhe nicht erwarten konnte.
Im ersten Spiel kam der TSV Auetal in einem Bezirksliga-Duell zu einem 5:1-Sieg gegen den MTV Ashausen-Gehrden. Die Ashäuser hatten von den harten Laufeinheiten der vergangenen Wochen offensichtlich noch weiche Knie, denn ihre Abwehr präsentierte sich wackelig und im Sturm fehlte die Durchschlagskraft. So musste schon ein Elfmetertor von Philipp Kremer herhalten, um zumindest das Ehrentor zu erzielen. Für die bissigen Auetaler „Geikatzen“ trafen Rückkehrer Felix Beck (2), Weiß (2) und Spee.

 

Die "Rüsselkäfer" rollen Bendestorf weg

Im zweiten Spiel des Tages kam es zu einem „Brüderduell“, denn Jesteburg und Bendestorf bilden bekanntlich im Jugendbereich eine Spielgemeinschaft. Kreisliga-Aufsteiger Bendestorf war in der ersten Halbzeit chancenlos und geriet durch Tore von Timo Claasen und Leon Frommann (2) mit 0:3 in Rückstand. Nach der Pause rollten die „Rüsselkäfer“ durch Steven Scholz und ein Eigentor den Ball noch zweimal zum 5:0-Endstand über die Linie.

 

Rosengarten enttäuscht gegen Maschen

Im dritten Spiel kam es zum „Kortylak-Derby“, denn der Rosengartener Trainer Clifford Kortylak traf mit seinem aktuellen auf seinen alten Verein. Mit vier Jahren Oberliga mit Maschen am Stück ist Kortylak bis heute der erfolgreichste Landkreis-Trainer der vergangenen Jahrzehnte. Gegen seinen alten Verein kassierte der „Scheich-Klub“ (ironische Selbstbezeichnung) mit einem 1:4 allerdings eine unerwarteten Schlappe. Die Tore für Maschen erzielten Torben Völz (2), Giovanni Düring, Christoph Hüsch sowie Nils Niemeyer auf der Gegenseite.

 

Von Kaj Mortensen                             Quelle: myfussi.de



                                     Seiten     1 2