Nachgefragt !!!

   

 

 

Nun haben wir uns Nils Dreyer vorgeknöpft und konnten einige Hintergrundinfos in Erfahrung bringen.

Moin Nille, du gehörst mit deinen 25 Jahren schon zu den etablierten Spielern in der Truppe. Es ist zu hören, dass du seit der Jugend dem MTV immer die Treue gehalten hast, obwohl andere Vereine schon mal an der Tür geklopft haben. Wie kommt’s…


Für mich steht in erster Linie der Spaß am Fußball im Vordergrund und dieser war während meiner Zeit beim MTV immer gegeben, so dass ein Wechsel für mich in der Jugend und auch im Herrenbereich nicht in Frage gekommen ist. Ich konnte meine fußballerischen Qualitäten immer ganz gut einschätzen und denke nicht, dass es für ganz oben gereicht hätte, so dass ich mich voll und ganz auf mein Studium konzentrieren wollte.

Während dieser Zeit hast du auch einige Trainer erlebt. Wieso meinst du, dass Heiko Brandenburg nun der richtige Mann ist, um sich wieder in der 1.Kreisklasse zu etablieren?


Das stimmt, den einen oder anderen Trainer habe ich schon kennengelernt. Jeder hatte so seine Stärken und Schwächen und konnte uns mindestens eine Saison ins obere Tabellendrittel führen. Mit Heiko haben wir nun einen Trainer, der in seiner noch jungen Trainerkarriere bereits jede Menge Erfahrung sowohl als ehemaliger Spieler als auch Trainer mitbringt, von der wir als Mannschaft profitieren. Wenn wir so weiterarbeiten wie bisher und die Trainingsbeteiligung stimmt, werden wir uns oben festsetzen und weiterhin unsere Erfolge feiern können und dies auch Saisonübergreifend.

Mit 10 Punkten aus vier Spielen wurde ein guter Saisonstart hingelegt. Nun warten die Reserve-Mannschaften aus Neu Wulmstorf und Winsen. Wie lautet deine Prognose für die nächsten Spiele…

.
Eine Prognose gegen Reservemannschaften ist immer schwierig, da man nie genau weiß, was auf einen zukommt. Aber ich denke, wenn wir konzentriert zu Werke gehen und unser gesamtes Potenzial abrufen können, gehen wir zumindest ohne Niederlage aus den beiden Spielen. Ziel muss es natürlich immer sein, die Spiele zu gewinnen.

Bevor es jedoch im Punktspielbetrieb weitergeht, steht die rot-weiße Nacht aufgrund des 100 jährigen Jubiläum auf dem Programm. Dein Kommentar lautet…


Auch dort wird die 1.Herren vorne dabei sein ;-)

;-) Da unser Trainer uns ein spielfreies Wochenende verschafft hat, wird mit Sicherheit das eine oder andere Getränk zu sich genommen und auf die bereits erspielten Punkte angestoßen.

Egestorf ist furios in die Saison gestartet. Meinst du ist ein Durchmarsch, wie SaGa es vor zwei Jahren vorgemacht hat, möglich?


Im Fußball ist alles möglich! Mit 12 Punkten aus vier Spielen hat Egestorf bereits gezeigt was sie drauf haben. Aber wie man an den Ergebnissen gegen Jesteburg 2 und Dohren sehen kann, gibt es in der 1.Kreisklasse durchaus Mannschaften, die mit Egestorf mithalten können. Dennoch ist Egestorf für mich der Aufstiegsfavorit schlechthin.